Wer verdient wieviel an einer verkauften CD?

Wer verdient wieviel an einer verkauften CD?

Wer verdient wieviel an einer verkauften CD?

Wer verdient wieviel am CD-Verkauf?Den meisten ist klar, dass nicht der Künstler selbst den Großteil der Einnahmen einer verkauften CD für sich verbuchen kann. Andere Parteien verdienen wesentlich mehr. Wer genau alles an einer CD verdient und wie hoch die jeweiligen Anteile sind, verrät folgender Artikel.


Wer verdient wieviel beim Verkauf einer CD?

Zunächst einmal betragen die Herstellungskosten für eine CD (mit Hülle und Booklet) zwischen etwa 0,50 EUR bis 0,90 EUR, wobei der Einzelpreis hauptsächlich von der produzierten Gesamtstückzahl abhängig ist.

Den größten Teil der Einnahmen der CD verdient dann der Händler, wo der Konsument die CD auch letztlich kauft, sprich entweder das örtliche Geschäft (Mediamarkt,  Saturn, usw.) oder der Internethändler (Amazon und Co.).

audio-wissen-mixing

Der Vertrieb, der dafür sorgt, dass die CD in die Regale von Saturn und Co. gelangt, behält letztlich etwa 11% ein. Den Rest gibt er an das Label weiter – nachdem die Gema bezahlt wurde (ca. 1 EUR pro CD) und die Versicherung (ca. 4,5% der Auszahlungssumme vom Vertrieb an das Label gehen in die Künstlersozialkasse. Dabei handelt es sich um eine vergünstigte Versicherung speziell für selbständige Kreative).

Somit bleibt dem Label im Schnitt ca. ein Drittel der Verkaufseinnahmen (die Einnahmen des Künstlers exklusive), sprich bei einem Preis von 15 EUR wäre der Anteil des Labels rund 4-5 EUR. Hiervon bezahlt das Label seine Mitarbeiter, trägt die Werbekosten, Reisekosten, dreht Musikclips, usw.

Der Anteil des Künstlers beträgt, bei einem guten Major-Vertrag, ungefähr ein Euro pro CD (wovon der Künstler allerdings als Selbständiger noch seinen Anteil an den Staat, in Form von Steuern, abgeben muss).

Wer verdient wieviel am Verkauf einer CD
Das Diagramm zeigt in %, wer wieviel am Verkauf einer CD verdient. Die Prozente verschieben sich im Einzelfall.

Bei Independent-Labels ist der Anteil des Künstlers in aller Regel höher. Künstler, die zugleich Label-Inhaber sind, sprich ihre Musik über ein eigenes Label veröffentlichen, haben den höchsten Ertrag pro CD.

Browne Raumakustik Module


Fazit

Sie wissen nun, wieviel die einzelnen Parteien im Schnitt am Verkauf einer CD verdienen! Der Händler verdient am meisten, der Künstler selbst in der Regel zwischen 0,70 EUR (Major-Vertrag) und 2-5 EUR (independent) pro CD.

Ob man allein mit Platten-Verkäufen heutzutage noch reich werden kann, finden Sie in diesem Artikel beschrieben! Jetzt lesen!

David

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.