MAAT Incorporated ernennt Dr. Christoph M. Musialik zum Co-Founder & CTO

MAAT Incorporated ernennt Dr. Christoph M. Musialik zum Co-Founder & CTO

MAAT Incorporated ernennt Dr. Christoph M. Musialik zum Co-Founder & CTO

MAAT Incorporated ernennt Dr. Christoph M. Musialik zum Co-Founder (Mitgründer) und CTO (Chief Technology Officer).

Dr. Musialik ist aktives Mitglied der AES, IEEE und Computer Music Society, Vorsitzender des Technischen Komitees für DSP-Signalverarbeitung der AES und wurde für seine außergewöhnlichen Leistungen bei der Entwicklung digitaler Audioalgorithmen mit dem AES Fellowship Award ausgezeichnet. Seine besonderen Beiträge zu Linear-Phase-Equalizern, Dynamikprozessoren, digitalen Realisierungen analoger Schaltkreise und Restaurationsstools führten zu weltweit verwendeten Softwarelösungen, die vielfach als Referenz dienen. Er ist Autor diverser Publikationen zu Audio-, Musik- und Signalverarbeitungs-Themen.

Schon in seinen frühen Jahren war Christoph Musialik von Musik, Elektronik und Computern fasziniert. Im Jahr 1979 begann Dr. Musialik bei Siemens zu arbeiten, um an neuen Prozessorarchitekturen und Computer Ein-/Ausgabe-Technologien zu arbeiten. Später wechselte er in die Studer-Revox Group, wo er als CTO für Benchmark-DSP-Projekte und technologische Strategien verantwortlich war. Seine Beiträge beeinflussten maßgeblich das Design von Studers erstem digitalen DASH Recorder und Broadcast Digitalmischpult. Nachfolgende Stationen als technischer Leiter bei der Swatch Group und der Audio-Workstation-Firma CreamWare bereiteten ihn auf die Gründung seines eigenen Audio-Unternehmens Algorithmix vor. Schnell erarbeitete er sich mit Algorithmix den Ruf, Maßstäbe bei der Audiosignalverarbeitung zu setzen. Vor seiner Tätigkeit bei MAAT war Musialik Geschäftsführer bei Sennheiser Audio Labs sowie Leiter des Sennheiser Audio DSP Competence Center.

Für Musialik eröffnete die Geburt des Computers eine magische Tür zu faszinierender und scheinbar unbegrenzter Rechenkraft für Echtzeit-Audio-DSP. Als junger Entwicklungsingenieur und später in verschiedenen Managementpositionen war er aktiv an der Entwicklung neuer Produkte, insbesondere neuer DSP-Algorithmen, beteiligt. Sein Code findet sich u. a. in Produkten von Cadac, Waves, SSL, Studer und Sennheiser wieder.

„Ich freue mich darauf die Verantwortung für die technische Ausrichtung der MAAT-Zukunft zu übernehmen, hochqualitative Werkzeuge zu entwickeln und mich auf innovative Audio Algorithmen sowie künstliche Intelligenz konzentrieren zu können“, sagte Musialik. „Dies gibt mir auch die Möglichkeit, die Tradition der legendären Algorithmen zur Audioverarbeitung von Algorithmix lebendig zu erhalten. Unsere Mission bei MAAT besteht darin, herausragende innovative Musikproduktionstools zu schaffen. Wir wollen die Prozesse des Audio-Engineerings mit der bestmöglichen Qualität automatisieren und optimieren und auch in psycho-akustischer Hinsicht eine messbare Steigerung des Wohlbefindens der Hörer durch optimierte kognitive Signalverarbeitung ermöglichen.“

Das Kernpersonal ist der Schlüssel zu jedem erfolgreichen Unternehmen und es gibt keinen Toningenieur, der besser für den CTO-Posten bei MAAT qualifiziert wäre als Musialik.

Friedemann Tischmeyer, Präsident und Mitgründer von MAAT Inc., sagte: „In dem (siebenjährigen) Prozess, MAAT auf den Weg zu bringen, habe ich davon geträumt, Christoph ins Team zu holen. Seine Qualifikationen sind wirklich außergewöhnlich. Seit 15 Jahren bin ich ein Hardcore-Nutzer all seiner Algorithmix-Werkzeuge und bin so froh, dass sein Einstieg bei MAAT ihn wieder in die direkte Interaktion mit der Pro Audio Gemeinschaft bringt und er zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Wir alle bei MAAT freuen uns darauf mit seiner Unterstützung neue Bereiche wie 3D-Objekt-basiertes Audio für VR und AR zu erschließen und in Zukunft weitere glorreiche Umsetzungen seines Denkens zu schaffen.“


Über MAAT Inc.:

MAAT Incorporated nutzt die jahrzehntelange Erfahrung von einschlägigen Audio Professionals sich ergänzender Fachgebiete und entwickelt unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie eigens und aufwändig durchgeführten Forschungen Softwarelösungen für den High-End Pro Audio Einsatz mit besonderem Augenmerk auf die Bereiche Mastering und Musikproduktion. Bei der Produkt- und DSP-Entwicklung legt MAAT besonderen Wert auf große Sorgfalt und Präzision, eine hohe Anwenderfreundlichkeit und eine geringe visuelle Ermüdung der Anwender durch sich optisch zurückhaltende Bedienoberflächen. So setzt MAAT neue Benchmarks für alle, die in irgendeiner Form Musik am Computer bearbeiten und der Öffentlichkeit zugänglich machen möchten.

MAAT steht für Mastering Academy Audio Tools.

David

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.